Resonanzen zur 3sat Konzertproduktion
"Fury in the Slaughterhouse"

Creative Art Production freut sich, Ihnen abschließend unsere Auswertung mit Resonanzen zur 3sat-Konzertproduktion "Fury in the Slaughterhouse" präsentieren zu können.

Das Konzert am 4. Dezember 2000 in der Stadionsporthalle Hannover sahen: 2.800 Konzertbesucher live.

Die Pressekonferenz und das Konzert waren über die Internetseiten der: Online-Zeitungen: Aller Zeitung, Einbecker Morgenpost, Hannoversche Allgemeine Zeitung, Mittelbayrische Zeitung, Neue Presse, Peiner Allgemeine Zeitung, Schaumburger Nachrichten und Wolfsburger Allgemeine; dem: Sponsor: Sennheiser electronic und den: Internet-Dienstleistern: AOL, Dialog Medien und ZetNet zu sehen.

Das Konzert im parallel zur Aufzeichnung ausgestrahlten Internet-Livestream sahen: 20.431 Zuschauer (nur Real-Player) wovon 17.368 User eine Leitung mit 45 kbit/s (über Modem oder ISDN) und 3.063 User eine Leitung mit 150 kbit/s (DSL) nutzten.

Mehr als 17.000 Zugriffe auf den Livestream wurden bei AOL registriert. Die anderen Zugriffe erfolgten hauptsächlich über die großen Tageszeitungen und den Sponsor.

Zwischen dem 5. und 30. Dezember 2000 sahen weitere 4.242 Internet-User das Konzert und die Pressekonferenz. Die TV-Übertragung in der Nacht vom 4. auf 5. Januar 2001 um 1.40 Uhr bei 3sat sahen durchschnittlich in:

    Deutschland: 20.000 Haushalte, Marktanteil 0,9%
    Österreich: 1.000 Haushalte, Marktanteil #%
    Schweiz: 4.800 Haushalte, Marktanteil 0,8%

Ergebnis insgesamt: 25.800 TV-Haushalte, 24.673 Internet-User, 2.800 Konzert-Zuschauer. Somit haben mindestens: 53.273 Zuschauer (Haushalte) das Fury-Konzert von Dezember 2000 aus Hannover gesehen.

Die ZDF-Medienforschung interpretiert die 3sat-Einschaltquoten mit "gut", für diese ungünstige Sendezeit.

Das Konzert wird noch weitere drei Mal bis Ende 2003 bei 3sat wiederholt.

In den Newsletter, der u. a. über die nächsten Wiederholungen des Konzertes bei 3sat informiert, haben sich bis jetzt rund 60 Zuschauer eingetragen.

Die Stimmen der Konzertbesucher und TV-Zuschauer im Fury-Gästebuch (www.fury.de), aber auch diejenigen, die sich auf anderen Wegen bei uns gemeldet haben besagen, dass ihnen das Live-Konzert von Fury in Hannover und die Konzerte in den anderen Tour-Städten sehr gut gefallen haben. Die Internet-Liveübertragung und der Abruf der Internet-Konserve, die bis zur TV-Ausstrahlung zu sehen waren, wurde ebenfalls sehr positiv von den Internet-Usern beurteilt, speziell die gute Bild- und Tonqualität, wobei niemand die persönliche Anwesenheit im Konzert nur gegen eine Internet-Übertragung eintauschen würde. Dieses kann nur ein zusätzlicher Service sein. Alle Zuschauerstimmen sind in Kürze auf unseren Internetseiten zu lesen.

Die Fernsehaufzeichnung in 3sat erfreute unisono die TV-Zuschauer und alle Fury-Fans. Sie haben die Sendung entweder Nachts gesehen oder sich per Videorecorder aufgezeichnet. Ein früherer Sendetermin am späten Abend wäre allen Zuschauern lieber gewesen. Viele Fury-Fans fragen nach einer DVD, auf der u. a. das Konzert, (dann in Dolby Surround Ton) zu sehen und hören ist. Wie uns das Fury-Management mitteilt, wird gerade das gesamte Material aus Vergangenheit und Gegenwart für eine eventuell erscheinende DVD sondiert.